Ehemalige Grüne Gemeinderäte beantragen Gemeinderatsklub „F.A.I.R. in Klagenfurt"

Im Klagenfurter Rathaus wurde ein neuer Gemeinderatsklub mit dem Namen „F.A.I.R. in Klagenfurt“ durch die Gemeinderätin Mag.a Karin Ruppert und dem Gemeinderat und ehemaligen Klubobmann der Grünen Thomas Winter-Holzinger gegründet. F.A.I.R. in Klagenfurt setzt sich unter anderem für die Themen soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Umweltschutz, ökologische Fairness, nachhaltige, wirtschaftliche Entwicklung, sowie für Kontrolle und Fairness im Umgang mit Steuergeld ein.

Die beiden ehemals Grünen Gemeinderatsmandatare haben schon vor einigen Wochen die Mitgliedschaft der Grünen nach den Turbulenzen rund um stimmberechtigte Asylwerber bei der Landesversammlung, zurückgelegt. „Da es bei den Grünen Kärnten keine Einsicht und Reformbereitschaft gibt aus den Geschehnissen zu lernen, habe ich meine Konsequenzen gezogen und möchte einen von den Grünen unabhängigen Weg gehen“ erklärt der frühere Klubobmann Winter-Holzinger seine Beweggründe.


Als unabhängige Mandatare wurden sie auf Antrag von Stadtrat Frank Frey aus dem Grünen Klub ausgeschlossen. „Es gibt natürlich von Karin und mir die Bereitschaft einer weiteren überparteilichen Zusammenarbeit bei Sachfragen, wie es mit allen anderen Parteien im Rathaus üblich ist“, so Winter Holzinger. „Nach einem Gespräch ist dies Seitens des neuen Grünen Klubobmannes und Stadtrat Frank Frey jedoch derzeit nicht erwünscht“, beschreibt Winter-Holzinger die aktuelle Situation.


„Wir können das Verhalten der Grünen in Klagenfurt nur mit Bedauern zur Kenntnis nehmen, starten nun neu durch, haben die Gründung eines eigenständigen Klubs im Rathaus beantragt und werden weiterhin für die Klagenfurter Bevölkerung unsere Arbeit im Gemeinderat fair, überparteilich und nachhaltig umsetzen“, erklärt Ruppert den für sie logischen nächsten Schritt. Die beiden Gemeinderäte schließen sich somit der Plattform F.A.I.R. in Kärnten an und kooperieren mit den Listen in Althofen und Hermagor