F.A.I.R. fordert einen sofortigen Stopp der Baumfällungen in Klagenfurt.

In Klagenfurt wurden schon wieder Bäume in der Stadt gefällt. Diesmal in der Henselstraße unterhalb des Kreuzbergls. Es gab wieder keine Diskussionen im Vorfeld bei diesen Baumschlägerungen, weder in Ausschüssen, im Stadtsenat oder im Gemeinderat.

„Dieses intransparente Vorgehen von Stadtrat Frank Frey ist mir gänzlich unverständlich. Sollten die Bäume tatsächlich so krank sein, wie stets beteuert wird, wäre das Informieren der Klagenfurter Bevölkerung das Mindeste “, ist F.A.I.R. Klubobmann Thomas Winter-Holzinger überzeugt.

Die Liste F.A.I.R. fordert erneut, dass zuerst ein externes Gutachten über den Zustand der Bäume in der Stadt vorgelegt wird, bevor weitere Bäume mutwillig gefällt werden.

„Wir rufen die Klagenfurter Bevölkerung dazu auf sich bei F.A.I.R. unter baumrettung@fair.at zu melden, sollten sie rote Markierungen auf Bäumen entdecken. Diese Markierungen werden oft bei geplanten Fällungen gesetzt. Somit wäre es uns möglich den zuständigen Stadtrat Frank Frey mit der geplanten Fällung im Vorhinein zu konfrontieren.“, so Winter-Holzinger abschließend.