Regierungsprogramm - WWF sieht Umweltstandards gefährdet.

Nachdem bei ihrem Vorgänger, Andrä Rupprechter, einzig die konventionelle Landwirtschaft im Mittelpunkt des Lebensministeriums stand, wäre es jetzt wohl an der Zeit der Umwelt und dem Umweltschutz jenen Stellenwert einzuräumen, der ihr gebührt. Dies vor dem Hintergrund dem Klimawandel umfassend begegnen zu müssen, schließlich hat sich Österreich vertraglich zur Umsetzung breiter Maßnahmenpakete verpflichtet.

Es geht nicht nur um Effizienz, offenbar dem Lieblingswort im Regierungsprogramm und auch nicht nur um Sicherheit, einem anderen Lieblingsthema, obwohl gerade bei der Sicherheit Umwelt- und Artenschutz ganz wichtige Bausteine sein müssten.

Wir von F.A.I.R. hoffen auf die Einsicht der neuen Ministerin. Nachdem sie aus Kärnten kommt, könnte sie gleich mit der HCB-Thematik endgültig aufräumen.

https://diepresse.com/home/innenpolitik/5340830/Regierungsprogramm-WWF-sieht-Umweltstandards-gefaehr...