Parteienförderung halbieren, Tierschutzkontrollen finanzieren!

Dieses Thema ist im Landtag in den Hintergrund gerückt. Nur so waren die skandalösen Tierhaltungs- und Schlachtungsbedingungen sowie das neue Jagdgesetz möglich.

Das Tierschutzgesetz aus dem Jahr 2004 regelt österreichweit die Kontrollen. Darin steht, dass nur zwei (!) Prozent der Betriebe pro Jahr zu kontrollieren seien. Wir finden das Argument, dass zuwenig Geld für mehr Kontrollen da sei, nicht fair.

Deswegen:

  • Parteienförderung halbieren, Tierschutzkontollen finanzieren.
  • Ausbau der biologischen Landwirtschaft und regionaler Vermaktungswege fördern
  • Strengere Kontrollen im Umwelt und Tierschutzbereich, da es auch um unsere Gesundheit geht.